Abklärung von Begleiterscheinungen

Abklärung von Begleiterscheinungen

Beeinträchtigung anderer Organe

Gerade bei größeren Tumoren oder bereits länger bestehender Erkrankung sollte eine Untersuchung der Augen, von Herz und Lungen, des Dickdarms und der Schilddrüse erfolgen, um mögliche Veränderungen zu erkennen. Im Bereich der Augen kann durch die Lage des Tumors eine direkte Beeinträchtigung der Sehnerven vorliegen. Die Veränderungen an den anderen Organen entstehen infolge des erhöhten Wachstumshormons.

Gelenkbeschwerden

Zu viel Wachstumshormon führt im Bereich der Gelenke zu einer Verbreiterung bzw. Verdickung von Knochen, Knorpel und Bindegewebe. Diese Veränderungen führen dazu, dass das Gelenk in seiner normalen Funktion eingeschränkt und vermehrt Gelenkknorpel abgenutzt wird. Langfristig kann es dadurch zum Gelenkverschleiß, der sogenannten Arthrose kommen. Betroffen sind insbesondere Hand- und Fingergelenke sowie Schulter-, Knie- und Hüftgelenke. Möglichkeiten zur Linderung der dadurch bestehenden Beschwerden reichen von Physiotherapie über schmerzlindernde Medikamente bis hin zu Gelenkersatz bei sehr fortgeschrittener Arthrose.

Patientenzitat
„Beim Sport muss ich definitiv auf meine Gelenke achten. Ich gehe jetzt regelmäßig einmal die Woche ins Solebad schwimmen. Da bewegt man sich wie in einer Reha-Maßnahme in warmem, salzhaltigen Wasser. Ich liege dann auf dem Rücken und das ist sehr gelenkschonend. Das ist immer ein Erlebnis, das genieße ich. Ich glaube daran, dass die Bewegung und das Salzwasser meinen Gelenken guttun.“
Herr W. L.*, 61 Jahre

Hormonmangel

Bei großen Adenomen kann durch den Druck auf die übrige, gesunde Hypophyse die Ausschüttung anderer Hormone gestört werden. Als Folge entsteht ein Mangel an bestimmten Hormonen.

Besteht dieser Verdacht, so müssen auch diese Hormone durch einfache Blutbestimmungen oder Tests näher untersucht werden. Es handelt sich hierbei vor allem um Geschlechtshormone und Hormone, die wichtig sind für die Funktion von Schilddrüse und Nebennieren. Das Grundprinzip dieser Tests besteht darin, die Hypophyse zur Ausschüttung bestimmter Hormone anzuregen. Funktioniert das nicht, ist das ein Zeichen für eine Störung.

Begleiterkrankungen

Infolge der Akromegalie kann es zu erhöhten Blutzuckerspiegeln und langfristig zu Diabetes mellitus kommen. Bei manchen Patienten entsteht eine Vergrößerung des linken Herz­muskels oder eine Schlafapnoe. Alle diese Begleiterkrankungen  erhöhen das kardiovasku­läre Risiko, d. h. das Risiko, einen Herzinfarkt oder Schlaganfall zu erleiden. Aus diesem Grund müssen auch die Begleiterkrankungen der Akromegalie behandelt werden.

Patientenzitat
„Es war ein Arzt im Schlaflabor, der den ersten Verdacht hatte. Dort war ich aufgrund meiner Atemprobleme – meine Frau hatte beobachtet, dass ich nachts Aussetzer hätte, schnarche und dann minutenlang nicht atmen würde. Im Schlaflabor bestätigte sich dies und ich bekam ein sogenanntes CPAP-Gerät, eine Schlafmaske, mit der die Aussetzer auf ein Minimum reduziert werden konnten. Die letzten zwei Jahre war ich dann regelmäßig dort zur Kontrolle. Beim Abschlussgespräch im Juli dieses Jahres sagte der Arzt, dass ich da mal etwas nachprüfen lassen solle. Und dann sagte er den Namen der Krankheit: Akromegalie. Dieser Arzt war der Erste, der etwas von einer Akromegalie erzählte. Fast gleichzeitig war ich beim Neurologen wegen meiner Probleme am Karpaltunnel – und der meinte, dass ich mich mal in die Röhre legen und durchchecken lassen solle. Bei der Untersuchung wurde das Hypophysenadenom dann anscheinend schnell gefunden, es war 1,5 Zentimeter groß und gut erkennbar.“
Herr W. L.*, 61 Jahre

* Namen sind der Redaktion bekannt.

Über diesen Link gelangen Sie auf die Website eines Dritten. Ipsen Pharma GmbH hat keinerlei Kontrolle über die Inhalte oder das Management von Websites Dritter und kann nicht für derartige Inhalte oder ein derartiges Management verantwortlich oder haftbar gemacht werden. Stellen Sie bitte sicher, dass Sie zur Zielgruppe der dort bereitgestellten Inhalte gehören und Ihr Zugriff auf die Website den geltenden Gesetzen und Vorschriften entspricht. Ipsen Pharma GmbH empfiehlt, dass Sie vor dem Aufrufen entsprechender Websites aufmerksam den für diese geltenden Rechtshinweis, sowie die entsprechende Datenschutzrichtlinie lesen. Wenn Sie fortfahren möchten, klicken Sie auf "OK", andernfalls klicken Sie bitte auf "Abbrechen".

Wollen Sie die externe Seite URL betreten?

OK Abbrechen