Prognose der Akromegalie

Prognose der Akromegalie

Wie ist die Prognose, wenn die Erkrankung frühzeitig erkannt wird?

Bei frühzeitiger Diagnose, wenn der Tumor noch sehr klein ist, sind die Chancen einer kurativen Operation, also einer vollständigen Entfernung des Tumorgewebes, mit 80 bis 90 Prozent sehr gut. Die Tatsache, dass sich die Krankheit anfänglich häufig durch Symptome äußert, die viele Ursachen haben können, trägt jedoch dazu bei, dass Akromegalie oft erst spät erkannt wird.

Was ist die Folge von einer späten Diagnose?

Wenn die Akromegalie erst spät erkannt wird, ist das ist vor allem für den Ausgang der notwendigen Operation nachteilig. Meist ist das Hypophysenadenom dann bereits recht groß und kann nur bis max. 50 Prozent der Fälle vollständig entfernt werden. Aber natürlich gibt es auch im Fall eines verbleibenden Tumorteiles Behandlungsmethoden, die die Auswirkungen des Tumors unterdrücken können. Diese Möglichkeiten zu nutzen ist sehr wichtig, denn wenn die Akromegalie nicht behandelt wird, kommt es zu immer stärkeren Einschränkungen der Lebensqualität und zu einer deutlichen Verringerung der Lebenserwartung.

Über diesen Link gelangen Sie auf die Website eines Dritten. Ipsen Pharma GmbH hat keinerlei Kontrolle über die Inhalte oder das Management von Websites Dritter und kann nicht für derartige Inhalte oder ein derartiges Management verantwortlich oder haftbar gemacht werden. Stellen Sie bitte sicher, dass Sie zur Zielgruppe der dort bereitgestellten Inhalte gehören und Ihr Zugriff auf die Website den geltenden Gesetzen und Vorschriften entspricht. Ipsen Pharma GmbH empfiehlt, dass Sie vor dem Aufrufen entsprechender Websites aufmerksam den für diese geltenden Rechtshinweis, sowie die entsprechende Datenschutzrichtlinie lesen. Wenn Sie fortfahren möchten, klicken Sie auf "OK", andernfalls klicken Sie bitte auf "Abbrechen".

Wollen Sie die externe Seite URL betreten?

OK Abbrechen